Zu Gast in Japan

Zu Gast in Japan
Carlos Molina besucht vom 07.-13.10.2014 mit einer Karategruppe aus Berlin und Rheinland Pfalz, Baden-Württemberg und Niedersachsen sowie Teilnehmer aus Niederlanden den 96 jährigen Kenwa Mabuni in Osaka/Japan.

Als wir zu unserem ersten Treffen bei Sensai Kenei Mabuni gingen, durften wir direkt mit unserem Training anfangen. Insgesammt haben wir 6 Tage mit ca. 2-3 Stunden, entweder morgens oder nachmittags trainiert. Die ersten drei Tage haben wir Grundtechniken (Körperhaltung usw.), Kihon, Pinan Katas und das Bunkai hierzu geübt. Das Training war uns nicht unbedingt fremd, da das Training in Japan dem ähnelt was Carlos Molina bei uns trainiert. Der Trainer Terada Sensei der uns trainiert hat, hatte vom Kenei Mabuni genaue Anweisungen zum Training erhalten und konnte die Trainingsinhalte sehr gut vermitteln. Der 96 jährige Kenei Mabuni saß die ganzen 3 Stunden aufmerksam und beobachtend dabei. Bei Fragen hat er gern eine Antwort gegeben und hat auch Fehlstellungen der Trainierenden verbessern lassen. Die anderen drei Tage haben wir uns mit dem Bunkai zu den Katas Basadai, Seenchin, Naihanshi Shodan beschäftigt. Ebenso konnten wir eine neue Kata „Shimpa“ erlernen. Das Training war sehr gut und hat sehr viele neue und interessante Hinweise gegeben. Wir waren alle fasziniert von Kenei Mabuni, der in diesem Alter immer noch alles mitbekommt und man hat das Gefühl, er ist überall dabei. Trotz des Trainings blieb uns noch Zeit die Stadt Osaka und andere Sehenswürdigkeiten genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir haben beeindruckende Schlösser und Tempel gesehen und konnten die japanische Küche genießen. Von Sushi – Tempura – Suppen – Gyoza – Gefüllte Teigtaschen usw. war das Essen echt super. Es hat uns dort sehr gut gefallen und vielleicht fährt der ein oder andere auch nach Japan und entdeckt das Japan auf seine Weise. Wir werden bestimmt nochmal dorthin fliegen.

Sandra Werling

IMG 1362

side sbpfalz


side rkv

side dkv

side marcus

side card

butt budokanartikel

SWKcard 200px

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden