Arnis und SV - Lehrgang in Kaiserslautern

Arnis und Selbstverteidigung beim Budokan Kaiserslautern e.V.
Am Sonntag, den 29.09.2013 trafen sich 16 Interessierte, um sich beim Budokan Kaiserslautern e.V. neue Kenntnisse im Arnis (philippinischer Stockkampf) sowie zum Thema Selbstverteidigung (SV) anzueignen.
Vormittags zeigte zuerst Trainer Holger Fritz (4. Dan Karate, 4. Antas Eskrima/Arnis) Basics. Insbesondere wurde die Wichtigkeit eines stabilen Standes kombiniert mit einer schnellen Beinarbeit betont.

Feinheiten beim Sinawali (sowohl Einstock- als auch Doppelstockdrill) wurden genauso gezeigt und auch gleich intensiv geübt.
In der zweiten Einheit stand realistische Selbstverteidigung auf dem Programm. Trainer Stefan Arbogast (2. Dan Karate) plauderte aus der Praxis: stabiler Stand, Körperhaltung, Handposition, Deckung, Gegenangriff sowie Infight (Zweikampf ohne Distanz) wurden genau erklärt. Da ein solch komplexes Thema nicht nur theoretisch erklärt werden kann, hatten die Teilnehmer direkt die Möglichkeit, die Techniken zu üben.
Nachmittags war vor allem das Thema „Stress bei der Verteidigung“ an der Reihe. Holger Fritz erklärte und leitete Übungen beim Stockkampf, welche ein realistisches Kampfgefühl aufkommen ließen, ohne dass jedoch ernsthafte Verletzungen zu erwarten waren. Die Gruppe wurde in Anfänger und Fortgeschrittene aufgeteilt, wobei die zweite Gruppe die Übungen noch realistischer mit entsprechendem Schutz (Gitterhelm und Schutzhandschuhe) ausführen konnte. Das „Kampfgetümmel“ sorgte für einen schönen Adrenalinschub.
Für die dritte Einheit mussten nochmal die letzten Energiereserven mobilisiert werden. Stefan Arbogast vertiefte nun die Einheit mit Selbstverteidigung. Nachdem der „erste Angriff“ überstanden war galt es nun, den Gegner auf den Boden zu bekommen und soweit kampfunfähig zu machen, dass man sich sicher entfernen konnte. Dies wurde ebenfalls sehr realistisch mit Hilfe von Schutzhandschuhen geübt.
Die letzten Kräfte wurden abschliessend für die anstehenden Arnisprüfungen benötigt. Vom 5. Bis zum 1. Kyu (Grad) mussten die Prüflinge zeigen, was sie konnten. Letztendlich konnten alle 9 Prüfungen erfolgreich abgenommen werden.
Zusammenfassend stimmte jeder zu, dass dieser Lehrgang zwar anstrengend, aber sehr spannend und informativ war und allen Spaß gemacht hat. Der Budokan Kaiserslautern e.V. hat deshalb wieder fest einen ähnlichen Lehrgang für Anfang nächstes Jahr geplant.

side sbpfalz


side rkv

side dkv

side marcus

arawaza logo

side card

 

SWKcard 200px

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.